Zugübung

9. Oktober 2017
Übung
Übung in einem Abbruchhaus

Am Montag den 09.10.2017 fand die Zugübung der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg statt. Zwar wussten die Floriansjünger das so eine Übung stattfindet, aber nicht welches Übungsszenario ihnen bevorsteht. Als gegen 19:05 Uhr die Übungsleitstelle die Floriansjünger mit dem Einsatzstichwort: Mehrere Explosionen in einem Haus mit Personen in Gefahr alarmierten, war sofort klar das es sich um ein grösseres Übungsszenario handelte. Sofort besetzten wir dementsprechend die Einsatzfahrzeuge und machten uns zur Einsatzstelle auf, die sich nur wenige hundert Meter vom Feuerwehrgerätehaus befand. Der Kommandant und seine Führungsdienstgrade machten sich schnell ein Überblick von der Einsatzstelle, die wiederum gleich in mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt wurde. Auf der Rückseite des Gebäudes wurden mehrere verletzte Personen auf dem Boden liegend vorgefunden, die anschließend von Sanitätern der Bereitschaft Moosburg mit Unterstützung von Feuerwehrlern versorgt und abtransportiert wurden. Auch wurden auf der Rückseite mehrere Personen mit Feuerwehrleitern gerettet. Auf der Vorderseite wurde derweil mit der Personenrettung und der Brandbekämpfung mit mehreren Atemschutztrupps im Haus begonnen. Mittels der Drehleiter wurden mehrere Personen aus dem völlig verqualmten Haus ins sichere Freie gerettet. Nach Übungsende wurde noch eine Nachbesprechung abgehalten. Durch die Übung wurden wichtige Erkenntnisse gewonnen, wie z.B. das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Hilfsorganistationen und die Kommunikation untereinander. 

Die Feuerwehr Moosburg bedankt sich herzlich bei der Wasserwacht Moosburg für das Schminken der Unfallopfer. Die Wasserwacht Moosburg verfügt über eine Gruppe, die Verletzungen realistisch nachempfinden. Auch gilt ein großes Dankeschön an die BRK Bereitschaft Moosburg für ihr Mitwirken bei der Übung und freuen uns schon auf das nächste Übungsszenario mit euch.