Kartonweise Mund-Nasen-Schutz und FFP2-Masken für Kroatien

10. Januar 2021
Spende
Die SWS-Medicare GmbH mit Inhaber Orhan Söhmelioglu und Sebahattin Incekalan folgten dem Spendenaufruf.

Wie bereits berichtet spendete die Freiwillige Feuerwehr Moosburg feuerwehrtechnisches Gerät und Material für Kroatien. Aufgrund des Spendenaufrufs des bayerischen Landesfeuerwehrverbandes wurde innerhalb kürzester Zeit ein Kontakt zur SWS Medicare GmbH und den Geschäftsführern Orhan Söhmelioglu und Sabahattin Incekalan hergestellt.

Diese überlegten nicht lange, sondern unterstützten kurzer Hand den Spendenaufruf für Kroatien. Ein Land, welches ohnehin bereits durch das Erdbeben am 29. Dezember 2020 stark beansprucht ist. Hinzu kommt die weltweite COVID-19 Pandemie, welche die Situation für die Bevölkerung, als auch für die Feuerwehren in Kroatien nicht einfacher werden lässt. Daher wurden 38.400 einfache Mund-Nasen-Schutz-Masken und 17.280 FFP2-Masken gespendet.

Diese sind zwischenzeitlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg eingetroffen und werden durch die Freiwillige Feuerwehr Au in der Hallertau zur zentralen Sammelstelle nach Rosenheim transportiert.  

Mit dieser gezielten Aktion und Spende der SWS Medicare GmbH lässt sich darstellen, dass trotz der schwierigen Situation ein Zusammenhalt notwendig ist. Hierfür möchten auch wir uns herzlich bedanken.

Nachtrag:

Am Sonntag, den 10. Januar 2021 wurden die von der SWS Medicare GmbH gespendeten Masken im Wert von rund 100.000 EUR zur zentralen Sammelstelle transportiert. Diesen Transport übernahmen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Au in der Hallertau, welche im Beisein des Kreisbrandrates Manfred Danner auf das Logistikfahrzeug verladen wurden. Gegen 12:30 Uhr traten die Kameraden die Fahrt zur zentralen Sammelstelle nach Rosenheim an.