Generalversammlung 2019

18. Oktober 2019
Generalversammlung
Generalversammlung 2019 - Berichtswesen, Tradition und Zukunft.

Am 19. Oktober 2019 fand die alljährliche Generalversammlung der Feuerwehr Moosburg an der Isar statt. Hierbei versammelten sich wieder sämtliche Mitglieder, aber auch diverse Vertreter der benachbarten Feuerwehren aus Pfrombach/Aich und Thonstetten, der Kreisbrandinspektion, als auch der Stadtpolitik und unserer ersten Bürgermeisterin, Frau Anita Meinelt im großen Feuerwehrsaal ein. Da die Generalversammlung den Abschluss des abgelaufenen Vereinsjahres darstellt, durften natürlich die erwarteten Berichte, Ehrungen, Ernennungen und eine Wahl nicht fehlen.

Jedoch wurde mit einem gemeinsamen Essen begonnen, womit sich die Anwesenden vor Beginn des offiziellen Teils stärken konnten.

Der offizielle Teil begann mit der Begrüßung unseres Vorsitzenden Christian Brülbeck. Neben einem Rückblick auf das letzte Vereinsjahr, wurde durch Ihn besonders der Tag der offenen Tür im April, als auch die vielseitigen Aktivitäten und Bemühungen der Interessensgemeinschaft für die Alten-Lösch-Fahrzeuge (kurz: ALF) gewürdigt. Selbstverständlich bedurfte es hierbei auch einer Würdigung für die professionelle und gute Jugendarbeit. Diesen erfreulichen Tatsachen, als auch das der kameradschaftlicher Zusammenhalt zwischen Alt und Jung funktioniere, konnte durch den zweiten Vorstand Gerhard Danner noch weiter ausgeführt werden.

Im Anschluss konnte unser erster Kommandant Josef Schwertl mit deutlichen Worten darstellen, dass die Arbeit der Feuerwehr immer wieder erschwert wurde. Hierzu zählen nicht nur die zunehmende Anzahl an wiederholt ausgelösten Brandmeldeanlagen in den gleichen Objekten, sondern auch das in den sozialen Netzwerken die Feuerwehr für nicht rechtzeitig aufgehobenen Straßensperrungen verantwortlich gemacht wurde. Trotz allem durfte ein Dank für die gute Unterstützung und Zusammenarbeit nicht fehlen, auch ein Blick auf die anstehenden Modernisierungen und Veränderungen fehlte nicht. So werden wir in den nächsten Jahren einen Mannschaftstransportwagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug erhalten. Letzteres, betonte Anita Meinelt, wurde erst jüngst genehmigt. Da drüber hinaus zollte unsere erste Bürgermeisterin Anita Meinelt Respekt, da sie stolz sei, für so eine tolle Wehr Bürgermeisterin zu sein. 

Zwischenzeitlich konnte unser zweiter Kommandant Franz Jantschy die Einsatzzahlen für das abgelaufene Einsatzjahr präsentieren:

Einsätze
Einsatzart Anzahl
Brände 65
Technische Hilfeleistungen 127
Fehlalarmierungen 0
Sicherheitswachen 2
Sonstige Einsätze 11
Gesamt 213

Dies stellt eine Steigerung der Einsatzzahlen um 16 Stück da. Da drüber hinaus wurden 25 Übungen abgehalten.

Gesamtstunden
Dienstart Stunden
Einsatzdienst 3.747
Übungen 1.279
Gesamt 5.026

In diesem Zusammenhang darf auch die kurze Ansprache unseres Kreisbrandmeisters Andi Müller nicht unerwähnt bleiben, welcher nicht zuletzt auch auf den Einsatz in der Schneekatastrophe in Traunstein zusprechen kam. Ebenso erfolgte ein ausführlicher Bericht des Kassiers Ernst Dormeier über die Einnahmen und Ausgaben des Feuerwehrvereins, welcher von den anwesenden Kassenprüfern bestätigt werden konnte und damit zur Entlastung beitrug.

Dieser Rede folgte der nächste Teil des Abends - die Wahl des zweiten Kommandanten. Hierbei konnte unser bisheriger zweiter Kommandant Franz Jantschy die Wahl mit 59 positiven Stimmen und nur vier Gegenstimmen für sich entscheiden. Hierfür gab es zahlreiche Glückwünsche.
 

Traditionell wurden auch sechs neue Mitglieder bei der Feuerwehr Moosburg a. d. Isar mit einem Handschlag und einer Belehrung offiziell begrüßt. Neben den Neuaufnahmen erhielten langverdiente Fördermitglieder eine Ehrung für 25 bzw. 40 Jahre Fördermitgliedschaft.

Auch die Ehrung für sämtliche Einsatzkräfte, welche im Januar im Rahmen der Schneekatastrophe in Traunstein eingesetzt waren, erhielten die Schneehelfer-Nadel 2019. Letztlich durfte auch die Ehrung für 25 Jahre aktive Dienstzeit bei der Feuerwehr nicht fehlen.

Da im Gegensatz zu einer persönlichen Ehrung, nur selten Ernennung mit einer persönlichen Ernennung zur Führungskraft gerechnet werden kann, durften unserer Kameraden Hermann Braun, Michael Hübner und Christian Schafhauser eine Überraschung erleben.

Diese drei Kameraden wurden von unserem ersten Kommandanten zum Löschmeister ernannt und ergänzen hiermit die Führungsmannschaft der Moosburger Feuerwehr.

Zum Ende hin wurden die allseits beliebten Jahresberichte verteilt und die Generalversammlung mit den Worten „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ abgeschlossen.