THL 5 - Verkehrsunfall mit zwei Omibussen

Am Dienstag ist es auf der Kreisstraße FS32 zu einem Verkehrsunfall mit zwei Omnibussen gekommen. Daher ist ein Großaufgebot an Rettungskräften der Feuerwehren aus Au in der Halltertau, Airischwand, Attenkirchen, Baumgarten, Nandlstadt und Moosburg, als auch des Rettungsdienstes, der Polizei, des Katastrophenschutzes und des Technischen Hilfswerks alarmiert worden.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten hierbei feststellen, dass zwei Omibusse verunfallt waren. Eines der Fahrzeuge lag hierbei im Graben.

Die ersten Einsatzkräfte übernahmen hierbei die Erkundung der Einsatzstelle, wodurch sich alsbald herausstellte, dass keine Personen in den beiden verunfallten Omnibussen eingeschlossen bzw. eingeklemmt waren. Die alarmierten Moosburger Kräfte mussten daher auch nicht mehr mit dem schweren Gerät vom Rüstwagen tätig werden, wodurch sich die Kräfte auf den Weg ins Gerätehaus nach Moosburg begaben.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizei, die Schadenshöhe, als auch der Unfallhergang ist unbekannt.

.

 


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 30. November 2021 14:20
Mannschaftstärke 15
Einsatzdauer 1 Stunde
Fahrzeuge ELW 1
LF 16/12
RW
Alarmierte Einheiten FFW Moosburg a.d. Isar
FFW Au in der Hallertau
FFW Airischwand
FFW Attenkirchen
FFW Baumgarten
FFW Nandlstadt
Katastrophenschutz
Technisches Hilfswerk, Ortsverband Freising
Rettungsdienst
Polizei