B4 - Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Am Montagabend gegen 18:30 Uhr ereignete sich ein Brand einer Scheune in Haag an der Amper. Hierfür machte sich ein Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter auf den Weg zur Einsatzstelle.

Bereits auf der Anfahrt konnten die Kräfte eine Rauchsäule über der Scheune erkennen.

Die Tatsache, dass zwar die Scheune auf freiem Feld, aber neben einer nicht elektrifizierten Bahnstrecke lag, führte dazu, dass der entsprechende Streckenabschnitt gesperrt werden musste.

Vor Ort wurde ein Löschangriff mit mehreren Trupps unter Pressluftatmer mit Strahlrohren eingeleitet. Parallel hierzu wurden auch mehrere Schlauchleitungen über die Bahngleise verlegt. Ergänzend hierzu wurden die Maßnahmen der Kollegen von der Moosburger Drehleiter und dem Wenderohr unterstützt. Zusätzlich wurde so die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Daher dauerte der Einsatz für die Moosburger Kräfte mehrere Stunden.

Zur Schadenshöhe kann vons eiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Quelle des Bildes: Kreisbrandinspektion Freising)


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 28. September 2020 18:29
Mannschaftstärke 14
Einsatzdauer 3 Stunden
Fahrzeuge ELW 1
DLK 23/12
LF 16/12
Alarmierte Einheiten FFW Moosburg a.d. Isar
FFW Haag a.d. Amper
FFW Zolling
FFW Langenbach
FFW Plörnbach
FFW Inkofen
Kreisbrandinspektion
UG-ÖEL
Rettungsdienst
BRK Bereitschaften
Polizei