Mehrere Unwetter Einsätze

Die örtlichen und überregionalen Medien hatten es bereits Tage zuvor ankündigen lassen, dass ein Sturmtief über Deutschland ziehen wird. Diese unerfreuliche Ankündigung folgte dann auch in der ersten Tageshälfte des Montags tatsächlich. Das Sturmtief „Sabine“ sorgte ab kurz nach sieben Uhr für zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet, wodurch wir um kurz nach 07:00 Uhr erstmalig alarmiert wurden.


Daraufhin machten sich die ersten Einsatzkräfte unverzüglich auf den Weg zu den ersten Einsatzstellen im Stadtgebiet. Jedoch wurde im laufe des Vormittags aufgrund der zunehmenden Einsatzzahlen eine entsprechende Nachalarmierung via Funkmeldeempfänger und Sirene für weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr notwendig.
Neben der Beseitigung von unzähligen Bäumen, welche sowohl Straßen versperrte und damit den Verkehr behinderten, als auch teilweiße eine Gefahr für Gebäude und Personen darstellten, mussten auch diverse provisorische Arbeiten auf Dächern getätigt werden. Hierbei reichte das Spektrum vom Entfernen von gelockerten und losen Dachplatten, welche durch den Orkan zu einem unkontrollierten umherfliegenden Geschoss geworden wären, bis hin zu Sicherungsarbeiten am Kamin.


Hierfür waren zeitweiße fast alle Einsatzmittel der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg im Stadtgebiet unterwegs und diese Einsatzmeldungen schnellstmöglich abzuarbeiten. Jedoch konnten wir bis zum frühen Nachmittag die Mehrheit der Einsatzmittel soweit reduzieren, damit der Großteil unserer Einsatzkräfte den regulären Tagesablauf aufnehmen konnte.
Trotzdem folgten sowohl am Montag, als auch am folgenden Tag noch weitere Einsätze im Zusammenhang mit dem Orkan „Sabine.“ Zusammenfassend waren dies weit über 30 Einsätze.


Unbeschadet des hohen Kräfteaufwands, als auch der nicht zu beziffernden Schadenshöhe, können wir positiv über den Orkaneinsatz zurückblicken, da uns keine Informationen zu verletzten Personen und Einsatzkräften im Stadtgebiet bekannt sind.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 10. Februar 2020 07:09
Mannschaftstärke 33
Einsatzdauer 7 Stunden
Fahrzeuge MZF
ELW 1
DLK 23/12
LF 16/12
LF 16/12
LF 8/6
GW-L2
RW
Alarmierte Einheiten FF Moosburg