Brandmeldeanlage

Der 4. Einsatz am Sonntag für die Moosburger Kräfte führte sie zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins ehemalige Moosburger Krankenhaus. Am Einsatzort konnte man einen Brandgeruch bereits von außen feststellen. Nach der ersten Lageerkung stellte sich heraus, dass Laub in einem Lüftungsschacht glimmte und der Rauch dann in einen verschlossenen Kellerraum zog und so die BMA zum auslösen brachte. Ein Trupp unter schweren Atemschutz kontrollierte mit der Wärmebildkamera den betroffenen Bereich nach weiteren Brandnestern, jedoch glücklicherweise ohne Befund. Mittels Überdruckbelüftung wurde versucht, den betroffenen Kellerbereich rauchfrei zu bekommen, was aufgrund der verwinkelten Bauweise und dem fehlenden Abzugsmöglichkeiten nicht gelang und so immer wieder die Brandmeldeanlage auslöste. Aufgrund dessen entschied man sich, den Rüstwagen mit dem Be,- und Entlüftungsgerät nachzufordern, worauf es dahin auch gelang den Bereich rauchfrei zu bekommen. Aufgrund technischer Probleme gelang es mit mehrmaligen Anläufen nicht, die Brandmeldeanlage bestimmungsgemäß zurück zu setzen sodass noch in den Abenstunden ein Techniker zum Objekt beordert wurde. Zum  Zeitpunkt des Brandes bestand keine Gefahr für die Bewohner des Objektes.


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 17. Juni 2018 20:07
Mannschaftstärke 13
Einsatzdauer 2 Stunden
Fahrzeuge ELW 1
LF 16/12
RW
Alarmierte Einheiten FF Moosburg
Kreisbrandinspektion
Rettungsdienst
Polizei