Schwerer Verkehrsunfall

Am Mittwoch Morgen wurde die Feuerwehr Moosburg zusammen mit der Feuerwehr Langenpreising zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren PKW und eingeklemmten Personen auf Höhe des Gewerbegebietes Degernpoint alarmiert. Nach eintreffen der ersten E,insatzkräfte der Feuerwehr wurde eine Lageerkundung vorgenommen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer des Kleinwagens schwer verletzt in seinem PKW eingeklemmt war und die anderen drei Insassen des auf der Seite liegenden Pritschenwagens im Fahrzeug eingeschlossen sind. Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde die eingeklemmte Person im Kleinwagen mittels Crashrettung aus dem Fahrzeug befreit da akute Lebensgefahr bestand. Nach erfolgter Rettung wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben und in eine Münchener Klinik geflogen. Die Insassen des Pritschenwagens wurden durch entfernen der Windschutzscheibe aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Durch den einsetzenden morgendlichen Berufsverkehr kam es zu einer Staubildung worauf von der Einsatzleitung der Feuerwehr die Feuerwehr Pfrombach/Aich zu Verkehrslenkungsmaßnahmen nachalarmiert worden ist.

Die Feuerwehr Moosburg sperrt noch die Straße für den Unfallgutachter bis zum Eintreffen des Straßenbaulastträgers ab.
Zum Unfallhergang und zu den Verletzungen der betroffenen Personen kann Seitens der Feuerwehr keine Angaben getätigt werden.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldeempfänger
Einsatzstart 6. Juni 2018 06:50
Mannschaftstärke 23
Einsatzdauer 4 Stunden
Fahrzeuge ELW 1
LF 16/12
LF 16/12
RW
Alarmierte Einheiten FF Moosburg
FF Pfrombach/Aich
FF Langenpreising
Kreisbrandinspektion
Rettungsdienst
Notarzt
Rettungshubschrauber
Polizei
Unfallgutachter
Straßenmeisterei